Silves: Kathedrale Sé

Die Kathedrale (pt. "Sé") von Silves, Sitz der Bischöfe der Algarve nach der "Reconquista" im 13. Jahrhundert, gilt als wichtigstes Bauwerk der Gotik im Süden Portugals - sie ist seit 1922 als Nationales Monument klassifiziert

Die Kathedrale von Silves wurde nach der endgültigen Rückeroberung der Stadt im Jahre 1242 durch König Afonso III auf den Fundamenten der ehemaligen Mosche als Sitz des neuen Bischofs der Algarve erbaut - das Jahr des Baubeginns ist nicht überliefert. Das Gebäude wurde im 14. Jahrhundert durch ein Erdbeben stark beschädigt und ab der Mitte des 15. Jahrhunderts unter König Afonso V im gotischen Stil fertiggestellt. Viele hochgestellte Persönlichkeiten der Stadt und der Region wurden hier beigesetzt. Im Laufe des 16. Jahrhunderts verlor die Stadt Silves an Bedeutung, und so wurde 1577 der Bischofssitz ins aufblühende Faro verlegt. Durch das schwere Erdbeben von 1755 wurde das Kirchenschiff beschädigt, die folgenden Reparaturarbeiten wurden im Stil des Spätbarocks durchgeführt. Erst im vergangenen Jahrhundert wurden im Rahmen einer grundlegenden Renovierung viele dieser Barockelemente wieder entfernt und der mittelalterliche Charakter der Kathedrale weitgehend wiederhergestellt.

Unterkunft In der Nähe
Hotel Casa do Serro Hotel Casa do Serro
Wetter Silves
Werbung